Neues aus dem Bauausschuss

Die erste Zusammenkunft nach dem Beginn der Corona-Krise fand am 03.06. um 19:00 Uhr im Rathaussaal Stadtilm statt.

Nach der Bestätigung der Tagesordnung und dem Protokollvergleich der letzten Sitzungen stellte Herr Hoffmann den aktuellen Stand der Baumaßnahmen zum Freibad in Stadtilm vor. Eigentlich sollte der Kleinkindbereich bereits fertiggestellt worden sein. Jedoch ist die Förderzusage erst sehr spät eingetroffen, somit konnte nicht mehr rechtzeitig mit dem Bau begonnen werden, um eine Fertigstellung vor Saisonbeginn sicherzustellen. Durch den Bauhof wurde ein provisorisches Kinderbecken aufgebaut, um für die „Kleinen“ überhaupt eine Bademöglichkeit bereitzustellen. Der eigentliche Bau des Kleinkindbereiches beginnt in diesem Herbst.

Weiter ging es mit der Vorstellung der „fertigen“ Baupläne für das neue Feuerwehrgerätehaus in Griesheim. Hier kam es bei den Ausschussmitgliedern doch zu einigen Verwunderungen. Einige Ausschussmitglieder und auch betroffene Personen haben vorher Kritikpunkte an den vorgelegten Plänen eingereicht und hatten sich erhofft, nun über die Punkte diskutieren zu können. Jedoch wurde bereits der fertige Bauplan zur Prüfung vorgelegt. Auch eine Kostenschätzung konnte den Ausschussmitgliedern nicht vorgelegt werden. Somit konnte der Ausschuss, mangels Entscheidungsgrundlage, keine Entscheidung über den Entwurf treffen. Über die einzelnen Punkte soll nun in einer Arbeitsgruppe mit Mitgliedern aus jeder Fraktion entschieden werden.

Im 5. Tagesordnungspunkt wurden nochmals die nun durch das Denkmalamt genehmigen Pläne für die Baumaßnahme in der Teichgartenstraße vorgestellt. Dieser Entwurf war zwar nie der Favorit des Ausschusses, jedoch muss die Entscheidung des Denkmalamtes akzeptiert werden.

Erste Gespräche für den Fuß- / Radweg zwischen der Tankstelle in Oberilm und dem Ilmtal-Radweg soll es Ende 2020 mit dem Straßenbauamt geben. Leider wurde der Verwaltung kein früherer Termin vorgeschlagen.

Im letzten öffentlichen Tagesordnungspunkt hat der Bauamtsleiter, Herr Werner, über die aktuellen Baumaßnahmen informiert. Der Putz am Rathaus soll im Juli fertiggestellt sein. In der Deube-Region werden nun die Infotafeln für die Kirchen aufgestellt.

Außerdem wurden die Bushaltestellen am Bärsaal fertiggestellt und sind nun barrierefrei zu nutzen. Für den Neubau des Spielplatzes in Nahwinden gibt es eine Förderzusage und es wird mit der Planung begonnen. Außerdem gab es auch eine Förderzusage für die Freizeitfläche in Kleinliebringen.

Der öffentliche Teil der Sitzungen endete um 20:50 Uhr.


  • Impressum
  • Datenschutz
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Programm